Seitenanfang

Hauptnavigation




Zusatzinformationen

Termine

Suche

Diesen Auftritt durchsuchen nach:


Erweiterte Suche


Hauptinhaltsbereich

Pressemitteilung:

Butzbach, 21. August 2017

SPD Butzbach trauert um den Ortsvorsteher Heinz Donig

Am 8. August, kurz vor Vollendung seines 72. Lebensjahres, ist der Ortsbeiratsvorsitzende der Kernstadt Butzbach Heinz Donig verstorben. Mit Heinz Donig verlieren die Butzbacher Sozialdemokraten einen treuen Weggefährten, der seit annähernd fünf Jahrzehnten Mitglied der SPD war. Heinz Donig war ein unermüdlicher Streiter für Gleichheit, Gerechtigkeit und Solidarität in unserer Butzbacher Stadtgesellschaft.

Der im Sudetenland geborene Heinz Donig zog nach dem zweiten Weltkrieg nach Hessen, genauer gesagt nach Gambach, wo er bis 2007 mit seiner Familie lebte. Schon in der Butzbacher Nachbargemeinde entdeckte er sein Interesse für die Kommunalpolitik. Sein Eintritt in die SPD am 1. Februar 1969 war insoweit die konsequente Folge seines bürgerschaftlichen Engagements. Eine Wahl in die Gemeindegremien von Münzenberg blieb ihm jedoch als Mitarbeiter der dortigen Gemeindeverwaltung kraft Gesetzes verwehrt.

Nachdem er 2007 mit seiner Ehefrau Elke und der Tochter Michaela nach Butzbach umgezogen war, engagierte er sich bei der Butzbacher SPD. Da er nach dem 2. Weltkrieg als Kleinkind mit seiner Mutter und seinem Bruder aus dem Sudetenland vertrieben und in Hessen gut aufgenommen worden war, war ihm die Integration der Flüchtlinge ein besonderes Anliegen. Um die Wurzeln seiner Herkunft aufzuspüren, entdeckte er sein Interesse für die Ahnenforschung.

Ab 2010 war Heinz Schriftführer im Vorstand des SPD Ortsbezirk Kernstadt. Ab 2014 übernahm er den stellvertretenden Vorsitz im Kernstadt-Vorstand. Ebenfalls 2014 erfolgte seine Wahl zum Schriftführer im Ortsvereinsvorstand der SPD Butzbach. In dieser Funktion wurde er 2016 wiedergewählt.

In der Kommunalwahl im Frühjahr 2016 wurde Heinz Donig in den Ortsbeirat der Kernstadt Butzbach gewählt. Mit der darauffolgenden Wahl zum Vorsitzenden im Ortsbeirat der Kernstadt Butzbach erlebte sein politisches Engagement eine gebührende Würdigung. Als Kommunalpolitiker hatte Heinz Donig immer ein offenes Ohr für die kleinen Nöte der Bürger. In vielen Fällen konnte er, insbesondere dank seiner sachorientierten und zielstrebigen Arbeit, Abhilfe schaffen, wobei ihm seine gute Zusammenarbeit mit der Butzbacher Stadtverwaltung zu Gute kam. Auch wenn es Heinz Donig wegen einer Erkrankung im Frühsommer dieses Jahres nur kurze Zeit vergönnt war die Interessen der Kernstadt Butzbach mit den Gesamtbelangen seiner Stadt Butzbach in Einklang zu bringen, war er im Butzbacher Rathaus regelmäßig ein im positiven Sinne beharrlicher, aber auch geachteter und respektierter Vertreter seines Ortsteils.

„Die SPD Butzbach verliert mit Heinz Donig einen verlässlichen Weggefährten, der durch sein Auftreten in vorbildlicher Weise die Werte der Sozialdemokratie verwirklicht hat und dadurch seiner Stadt Butzbach, aber auch dem Ansehen der SPD gedient hat. Wir sind seiner Ehefrau Elke und seiner Tochter Michaela, den Enkeln Lukas und Lena, aber auch allen Angehörigen in tiefer Trauer verbunden. Die Butzbacher Sozialdemokraten werden Heinz Donig ein ehrendes Angedenken bewahren,“ beteuert der Vorsitzende der SPD Butzbach, Michael J. Mentz, aus Anlass des Ablebens des treuen Parteifreundes und Menschen Heinz Donig.

Michael J. Mentz

Zum Seitenanfang