Seitenanfang

Hauptnavigation




Zusatzinformationen

Termine

31. August 2018 - 02. September 2018

SPD-Getränkepilz beim Altstadtfest

Ort: Butzbach
05. September 2018

Vorstandssitzung des SPD-Ortsvereins

Ort: Butzbach
04. Oktober 2018

Vorstandssitzung des SPD-Ortsvereins

Ort: Butzbach
07. November 2018

Vorstandssitzung des SPD-Ortsvereins

Ort: Butzbach
05. Dezember 2018

Vorstandssitzung des SPD-Ortsvereins

Ort: Butzbach

Suche

Diesen Auftritt durchsuchen nach:


Erweiterte Suche


Hauptinhaltsbereich

Meldung:

Butzbach, 28. Juli 2018
Kurzbeschreibung zum Buch von Thorsten Schäfer-Gümbel

Den Wandel gestalten – sozial, demokratisch und digital

Die sozialdigitale Revolution. Wie die SPD Deutschlands Zukunft gestalten kann
Das ist der Leitgedanke von Thorsten Schäfer-Gümbels Buch »Die sozialdigitale Revolution«. Darin formuliert der stellvertretende SPD-Bundesvorsitzende und Vorsitzende der SPD in Hessen ein nachdrückliches Plädoyer für Zukunft statt Angst. Die SPD müsse die sozialdigitale Revolution zum Wohle aller gestalten. Sozial, demokratisch und digital. Thorsten Schäfer-Gümbel weist darauf hin, wie rasant und unübersichtlich der digitale Wandel verläuft, und fordert Mut zur Gestaltung: »Wir müssen wieder in einen Gestaltungsmodus kommen. Der Wandel ist so schnell, dass eins nicht passieren darf: dass wir die Augen verschließen.« Deshalb leuchtet Thorsten Schäfer-Gümbel mit seinem Buch die wesentlichen
Bereiche aus, in denen wir gemeinsam die sozialdigitale Revolution gestalten müssen: in Schulen und Hochschulen, in der Arbeitswelt und in den sozialen Sicherungsnetzen. Wir brauchen Antworten auf die Fragen, die sich in einem weltweit digitalisierten Kapitalismus beim Datenschutz stellen, bei der wirtschaftlichen Ethik und in der Organisation des Staates. Schäfer-Gümbel fragt unter anderem:

• Wie gestalten wir den Wandel in der Arbeitswelt im Sinne der Menschen?
• Was bedeutet die Digitalisierung für die Bildung und Ausbildung unserer Kinder?
• Wie sieht die Zukunft des Sozialstaates im digitalen Zeitalter aus?
• Wie behalten wir die Kontrolle über unsere persönlichen Daten?
• Wie können Deutschland und Europa die Macht der digitalen Plattformunternehmen im
Zaum halten?
• Wie gestaltet sich politische und wirtschaftliche Ethik im digitalen Zeitalter?
• Welche Rolle hat der Staat in einer global-digitalen Welt?

Auf diese Fragen gibt Thorsten Schäfer-Gümbel Antworten aus sozialdemokratischer Sicht. Mit konkreten Vorschlägen etwa zur Gestaltung des Bildungsföderalismus, zur Finanzierung von Bildung, Ausbildung und Weiterbildung oder zum „Chancenkonto“ für alle zeigt Schäfer-Gümbel, wie der Wandel politisch gestaltet werden kann. Er führt die Debatten, die der SPD den Weg in die sozialdigitale Revolution und damit die Zukunft Deutschlands weisen. Thorsten Schäfer-Gümbel sagt: »Ich möchte mich streiten«, um gemeinsam Lösungen zu finden. Denn eins steht für ihn fest: »Ich glaube daran, dass wir kreativ und klug genug sind, das, was wir bisher erreicht
haben in unserer Gesellschaft, weiterzuentwickeln, und dass es uns gelingt, die Digitalisierung zu unserem Vorteil zu nutzen.«
Links:
Presseinformation zum Buch von Thorsten Schäfer-Gümbel

Zum Seitenanfang